KnB . Professional

Sie sind Psychotherapeut, Arzt, Lebens-und Sozialberater, Coach oder üben eine andere Profession im Gesundheitsbereich aus und haben Interesse, eine neue Technik kennen- und anwenden zu lernen? Bei uns lernen Sie die Klopfakupressur in höchster Qualität - zur Anwendung bei Klienten oder für sich selbst. 

 

Die Klopfakupressur kommt aus den USA und wird der Energetischen Psychologie zugeordnet, wobei sich auch die Neurologie damit zunehmend wissenschaftlich auseinanderzusetzen begonnen hat. 

 

Das KnB-Klopfen ist ein sehr flexibles, anpassungsfähiges Werkzeug, das im therapeutischen und berberischen Kontext als alleinige Methode angewendet oder mit Tools aus anderen Verfahren angereichert werden kann. So lässt es sich auch sehr gut in bestehende Verfahren und Methoden integrieren, wie dies bereits in zahlreichen Fällen geschieht. Die Klopfakupressur erweist sich als äußerst hilfreiches Tool im erweiterten Werkzeugkasten von erfahrenen Therapeuten oder Coaches.

 

Darüber hinaus wird Klopfen von vielen Menschen zur Selbsthilfe im Alltag angewendet, um Sorgen, negativen Gefühlen und Stress gelassener zu begegnen, aber auch, um berufliche Herausforderungen (z.B.Lampenfieber vor Präsentationen, Problemen mit Kolleginnen oder Kollegen, uvm.) zu bewältigen. Das heißt, man kann sich mit der Klopfakupressur selbst ‚fit’ machen und die eigene Lebensqualität verbessern.

Was sind die Voraussetzungen für eine Anmeldung zu dieser Ausbildung?

Es gibt keine formalen Voraussetzungen – lediglich Ihr Interesse an der Klopfakupressur. Eine Eingangsbesprechung dient zur Klärung von Fragen. Im Verlauf der Ausbildung erhalten die Teilnehmenden neben der fachlichen Qualifikation persönliche Unterstützung und Förderung sowie Beratung, die sie auf den Weg zur erfolgreichen Zertifizierung bringen sollen.

 

 

Wie muss ich mich anmelden?

Es gibt keine formelle Anmeldung. Sie lassen es uns mündlich oder schriftlich wissen. Sie können von Beginn an mitteilen, dass Sie vorhaben, den KnB-Professional zu machen. Sie können sich auch erst nach dem Besuch von einem oder mehreren Kursen für diese Ausbildung entscheiden – die bereits besuchten Seminare werden angerechnet. Sie gehen Sie damit keinerlei Verpflichtung ein, dies auch durchführen zu müssen (siehe auch Punkt: „Was ist, wenn ich die Ausbildung abbreche?“).

 

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Es wird keine Vorauszahlung für die gesamte Ausbildung verlangt. Es wird jeweils nur das besuchte Seminar bezahlt.

 

Was ist, wenn ich die Ausbildung abbreche?

Sie können jederzeit unterbrechen oder aussteigen – ohne irgendwelche Nachteile für Sie. Da die Seminare jeweils bei Teilnahme bezahlt werden, treten Sie auch nicht in Vorleistung. Sie gehen also keinerlei Verpflichtung ein, auch keine finanzielle, wenn Sie sich für die Ausbildung anmelden.

 

Sind Ablauf und Zeitrahmen fix vorgegeben?

Von unserer Seite aus gibt es keinen festgelegten Zeitrahmen, in dem Sie diese Ausbildung abgeschlossen haben müssen. Sie belegen die Seminare nach Ihren eigenen zeitlichen und finanziellen Möglichkeiten (in Abhängigkeit vom Seminar-Angebot), bis Sie die Kriterien für das Zertifikat erreicht haben.

 

Was sind die Inhalte?

Diese Ausbildung setzt sich aus verschiedenen Einzelseminaren zusammen, für die Sie jeweils ein KnB-Zertifikat erhalten.

 

Folgende Seminare sind vorgeschrieben (Beschreibungen siehe bei den jeweiligen Seminaren):

  • Modul Level 1
  • Modul Level 2
  • Modul Level 3
  • Schwer belastende Erlebnisse 
  • Ängste & Phobien 
  • Glaubenssätzen und Sprache
  • Strukturierung komplexer Themen
  • Systemisches Integrieren 
  • Klopf-Intensiv
  • Level 1 bis 3 legen die Grundlagen für eine erfolgreiche Arbeit mit der Klopfakupressur, die mit Spezialseminaren erweitert und vertieft werden. 

Muss ich alle geforderten KnB-Seminare asbsolvieren, wenn ich bereits bei anderen Anbietern Klopfakupressur-Seminare gemacht habe?

Seminare von anderen Anbietern können angerechnet werden. Treten Sie hierzu mit uns in Kontakt, um dies abzuklären.

 

Wann ist die Ausbildung beendet, so dass der/die Teilnehmer/in das Zertifikat „Professional in Klopfakupressur/KnB“ erhält?

Bei dieser Ausbildung ist die Teilnahme an den o.g. Kursen notwendige Bedingung für die Erteilung des Zertifikates. Die reine Teilnahme ist aber nicht hinreichend, d.h. jede/r Teilnehmer/in an der Ausbildung muss nachweisen, dass er/sie tatsächlich die geforderten Kriterien einer sicheren und qualifizierten Anwendung der Klopfakupressur/KnB auch erfüllt. Dies geschieht in drei Gruppen-Supervisionen (wenn die betreffende Person sich dafür reif hält):

  • Supervision 1 (physisches Thema) (1- oder 2-Tagesseminar je nach Teilnehmerzahl)
  • Supervision 2 (emotionales Thema) (1- oder 2-Tagesseminar je nach Teilnehmerzahl)
  • Supervision 3 (schwer belastendes Erlebnis) (1- oder 2-Tagesseminar je nach Teilnehmerzahl)

Die betreffende Person überprüft sich und ihre Arbeit anhand der Anwendung der Klopfakupressur in diesen drei elementaren Problemfeldern. Zeigen sich noch fachliche und/oder persönliche Unsicherheiten, Schwächen oder Unzulänglichkeiten, die durch das eigene Einschätzen, das Feedback der Gruppe und durch den Kursleiter festgestellt werden, erhält de(die) Teilnehmer(in) im Folgenden individuelle Unterstützung und Begleitung, wie diese Unsicherheiten behoben werden können. Die entsprechende Supervision kann dann wiederholt werden (auch mehrmals, wenn nötig und gewollt).

Nach erfolgreichem Durchlaufen dieser drei Supervisionen müssen spätestens zu diesem Zeitpunkt

  • 30 Fälle

aus der eigenen Klopfpraxis vorliegen, wovon fünf in ausführlicherer Weise dargestellt sein sollen. Hierfür erhalten Sie ein Vorlagen-Inhaltsblatt, das Ihnen die Darstellung der Fälle erleichtert.

Hinweis: Beginnen Sie mit dem Einreichen der Fälle möglichst frühzeitig, da die Feedbacks zu den Fällen Ihren Prozess zur „Meisterschaft im Klopfen“ fördern sollen.

Das

  • abschließende Kolloquium

dient als eine Art abschließender Zusammenfassung des Ausbildungsprozesses mit der Erörterung des weiteren „Klopfweges“. Dieses Kolloqium ist kostenfrei. Im Anschluss wird das Zertifikat „Professional in Klopfakupressur/KnB“ erteilt.

 

Was sind die Kriterien für die Zertifizierung?

Das Zertifikat wird erteilt, wenn

  • auf sachlich-fachlicher Ebene sicher und kompetent in flexibler Handhabung auf die Anforderungen in der Arbeit mit Klienten eingegangen werden kann und
  • auf persönlicher Ebene sich eine stabile, gefestigte Persönlichkeit zeigt, die mit Empathie und möglichst frei von Resonanzen dem Klienten begegnen kann.

 

Bekommt jede/r Ausbildungsteilnehmer/in eine Zertifizierung?

Wie Sie dem obigen Punkt entnehmen können, genügt es nicht, nur an Seminaren teilgenommen zu haben, wie es oft geschieht, um diese Ausbildung „geschafft“ zu haben, sondern dass ein tatsächlicher fachlicher und persönlicher Qualitätsnachweis geliefert wird. Es besteht also kein Anspruch auf Erteilung des Zertifikates, wenn – und dies wird in einem persönlichen Gespräch geklärt – noch Gründe bestehen, die einer sicheren Klopfakupressur/KnB-Anwendung mit anderen im Wege stehen, wobei jeder die Möglichkeit hat, diese auszuräumen.

Sollte es dennoch geschehen, dass jemand an dieser letzten Hürde scheitert, so hat diese Person in jedem Falle eine optimale Ausbildung erhalten, die sie ebenfalls für eine qualitativ gute Arbeit prädestiniert, es jedoch für die Ansprüche an einen „Professional in Klopfakupressur/KnB“, für die der Trainer seinen Namen gibt, noch nicht ausreicht  (weitere Zertifizierungen sie hier).

Dieses Angebot einer Ausbildung zum „Professional in Klopfakupressur/KnB“ versteht sich nicht nur als ein rein sachlich-technisches Ausbildungsangebot, sondern schließt auch die Förderung der Persönlichkeit für diese Tätigkeit mit ein und kann somit als ein ganzheitliches Ausbildungsangebot verstanden werden.

  • Qualität geht hier in jedem Falle vor Quantität.

Wenn das Zertifikat erteilt ist, können die Absolventen/ Absolventinnen davon ausgehen, dass sie in der Tat hochqualifizierte und erfolgreiche Arbeit machen werden, dass sie bestimmten qualitativen Erwartungen gerecht werden können, die an einen „Professional in Klopfakupressur/KnB“ gestellt werden, was sie dann auch befähigen wird, „am Markt“ zu bestehen. Denn die Klienten werden diese Qualität am eigenen Leibe erfahren und gerne weiterempfehlen.

 

Gibt es eine weitergehende Unterstützung auch nach der Zertifizierung?

Wir ermöglichen auch nach der Zertifizierung den „Professionals“ weitere Unterstützung und Vorteile:

Weiterempfehlungen, wenn regionale Anfragen zu Klopf-Anwendern eintreffen,

  • bis zu 60 Minuten kostenfreie Supervision per Telefon oder Online
  • Preisnachlass der Kursgebühr von 25 Prozent beim Wiederholen von Kursen (außer Klopf-Intensiv),
  • Führung in einer Liste auf unserer Website.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie darüber hinaus noch Fragen zur Ausbildung haben.

Beachten Sie bitte auch die Wichtigen Hinweise, wenn Sie die Klopfakupressur anwenden!